FAQ Coronaimpfung in der Praxis Am Gutspark

Bitte beachten Sie folgende Punkte zur Coronaimpfung. Sollten Sie darüberhinaus noch Fragen haben, so schreiben Sie bitte ihrem behandelnden Arzt eine email.

Unter welchen Umständen darf ich nicht geimpft werden bzw. impfen wir nicht?
- Fieber über 38.5°C
- bei Vorliegen einer bekannten Allergie gegenüber einem der Impfstoffbestandteile
- bei durchgemachter SARS-COV2-Infektion in den zurückliegenden 6 Monaten
- im Falle einer Schwangerschaft oder Stillzeit
- bei starker allergischer Reaktion (Anaphylaxie) auf die Erstimpfung
- falls Sie binnen der letzten 14 Tage eine andere Impfung erhalten haben
- falls Sie aktuell eine höherdosierte Cortisontherapie bekommen (keine Inhalativa).
- falls ihr Einverständnis für die Impfung/Impfmodalitäten nicht vorliegt

Wie wird der Impfstoff verabreicht?
Der Impfstoff wird in den Oberarmmuskel gespritzt. Für einen ausreichenden Impfschutz muss der Impfstoff zweimal verabreicht werden. Sie bekommen deshalb schon am Tag der Erstimpfung ihren Termin für die zweite Impfung ausgehändigt. Je nach Impfung ist der Zweittermin 6 (BionTech/Pfizer) oder 12 Wochen (AstraZeneca) nach der ersten Impfung.

Welcher Impfstoff wird verabreicht?
Die in Deutschland zugelassenen Corona-Impfstoffe haben unterschiedliche Anwendungsbedingungen. Wie Sie aus den Medien sicherlich erfahren haben, darf seit Anfang April z.B. der Impfstoff der Firma Astra Zeneca nicht mehr an Patienten unter 60 Jahren verimpft werden. Alle zugelassenen Impfstoffe haben aktuell auch keine Zulassung für Schwangere oder Kinder. Diese Zulassungsbedingungen/-einschränkungen werden von uns natürlich streng beachtet.
Wir werden wochenweise von der Apotheke beliefert und können hier keine Vorhersage treffen, mit welcher Stückzahl von welchem Impfstoff wir beliefert werden. Haben wir diese Information erhalten, so verteilen wir die Impfstoffmengen auf die Patienten der Warteliste der nächsten Woche. Hierbei spielen die Faktoren Alter, Geschlecht und Vorerkrankungen eine Rolle.
Wir bitte zu beachten, dass es weder in den Impfzentren noch in den Praxen eine freie Impfstoffwahl gibt. Melden Sie sich bitte nur zur Impfung an, wenn Sie jeden Impfstoff (auch den von Astra Zeneca) akzeptieren! Den ihnen von uns zugeteilten Impfstoff halten wir unter Berücksichtigung ihrer Patientenakte/-vorgeschichte auf jeden Fall für geeignet.

Wie verhalte ich mich nach der Impfung?
Sie sollten sich 1-2 Tage schonen und mit dem Impfarm keine schwereren Tätigkeiten ausführen. Auch auf Sport oder Saunagänge sollte in dieser zeit verzichtet werden. Oft wird berichtet, dass die Zweitimpfung allgemein etwas schlechter vertragen wird.

Welche Impfreaktionen sind normal?
Wir unterteilen lokale Reaktionen (an der Impfstelle) und allgemeine Reaktionen (des Körpers). Zwischen den verschiedenen Impfstoffen gibt es einige Unterschiede, die betreffen aber weitestgehend nur die Häufigkeit ihres Auftretens.
Lokale Reaktionen (Häufigkeit um 80%): Rötung, Schmerz, Juckreiz oder Schwellung im Bereich der Einstichstelle. Diese behandeln Sie am besten mit Schonung und Kälte (z.B. feuchter Wickel)
Allgemeinreaktionen: Kopfschmerzen und Schüttelfrost, leichtes Fieber („grippal“), Lymphknotenschwellungen, Schlafstörung

Sind Impfkomplikationen möglich?
Grundsätzlich ja, wie auch bei den bei uns regelmäßig verimpften Impfstoffe z.B. gegenüber Wundstarrkrampf, Lungenentzündung oder der echten Grippe.
Die Häufigkeit liegt im unteren Promillebereich. Zu nennen wären die Gesichtslähmung (Fazialisparese) und die mitunter lebensbedrohliche Anaphylaxie (Häufigkeit <10/1000000 Impfungen). Für den AstraZeneca-Impfstoff ist für Frauen unter 60 Jahren eine minimale Häufung von Sinusvenenthrombosen beschrieben worden.

Wie verhalte ich mich bei einer möglichen Impfkomplikation?
Die lebensbedrohliche Anaphylaxie tritt überwiegend schon in den ersten 10 Minuten nach Impfung auf. Aus diesem Grund überwachen wir Sie wenigstens 15 Minuten lang. Im Falle einer Gesichtslähmung, Kopfschmerzen, Schwindel oder anderen Problemen die nicht unter den normalen Impfreaktionen aufgelistet sind und zeitlich im Zusammenhang mit der Impfung zu stehen scheinen, nehmen Sie bitte unmittelbar mit uns Kontakt auf oder suchen das nächste Krankenhaus auf.

Wie läuft die Impfung in der Praxis ab?
Sie haben per SMS oder Telefon einen Termin bei uns zur Impfung erhalten. Kommen Sie zur Impfung bitte zu zweit, auch wenn die Begleitperson keinen Impftermin haben sollte.
1. Kommen Sie bitte pünktlich zum Termin und bringen den ausgefüllten Aufklärungsbogen und ihren Impfausweis mit.
2. Entwickeln Sie in den Tagen vor ihrem Impftermin einen fieberhaften Infekt oder sind terminlich verhindert, so informieren Sie uns bitte zeitnah per email an corona@praxis-am-gutspark.de
3. In der Praxis melden Sie sich, wie ansonsten auch, am Tresen an und geben den Aufklärungsbogen und ihren Impfausweis ab (haben Sie keinen Impfausweis vorliegen, so händigen wir Ihnen ein Impfdokument aus).
4. Sie werden dann entweder ins Wartezimmer oder schon in eine der Kabinen gesetzt. Dort führen Sie ein kurzes Gespräch mit einem Arzt. Bitte beachten Sie, dass größere Fragen zur Impfung im Vorwege geklärt sein sollten, da ansonsten der Impfablauf zu stark gestört wird.
5. Die Impfung wird dann durch eine MFA durchgeführt. Anschließend bleiben Sie noch kurz in der Kabine bevor Sie dann einen sog. Buzzer ausgehändigt bekommen.
6. Falls Sie eine Begleitperson dabei haben und mit dem Auto gekommen sind, nehmen Sie wieder in ihrem Auto Platz. Nach 15min meldet sich ihr Buzzer und signalisiert Ihnen wieder in die Praxis zu kommen, wo Ihnen ihre Unterlagen (Impfausweis, Folgetermin für Zweitimpfung) ausgehändigt werden.
Sollten Sie alleine gekommen sein, so nehmen Sie für den Überwachungszeitraum von 15 Minuten in unserem Wartezimmer Platz. Auch hier signalisiert der Buzzer das Ende ihres Überwachungszeitraumes.
8. Zur Zweitimpfung durchlaufen Sie dann erneut denselben Impfablauf.

Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.     © 2018 Gemeinschaftspraxis C. v. Düring, Dr. med. O. Rathje | Impressum | Datenschutz